Archiv für Oktober 2007

Was war, was wird…

Mittwoch, 31. Oktober 2007

im Oktober.

Die kurze Woche in Aachen geht zu Ende, passiert ist aber nix und es wird in Zukunft auch nicht viel passieren weil ich aus Kostengründen nun doch eher mit dem Passat nach Aachen fahren werde, auch um nicht das Wohnmobil „ungeschützt“ ständig in Aachen am Strassenrand parken zu müssen. Auch wenn ich alle Wertsachen rausnehmen wenn ich weg bin, ist es schon ein mulmiges Gefühl, dass seine gesamte Existenz einem „einfachen Autoknacker“ zum Opfer fallen könnte.
Das ist sowieso eine Angst die mich oft begleitet und weswegen ich hier auch selten vorher schreibe wo ich gerade bin. Die Beute wäre nicht groß aber der Schaden für mich Immens. Sagen wir einfach mal, es würde jemand meinen Laptop klauen. Das ist nun in Relation zum Auto gesehen nicht die Welt und ersetzbar, ich glaube bei Wohnmobilen zahlt sowas sogar die Versicherung. Allerdings sind auf diesem Laptop nun wirklich alle Kundendaten, Projekte, Verträge, über Jahre gesammelte Lesezeichen und Bus-Informationen und auch nicht zuletzt sehr viele Bilder gespeichert, so dass der existenzielle Schaden für mich dramatisch wäre. Der Tresor, in dem ich den Laptop immer lagere bietet zwar schutz und ein wenig ruhigeres Gefühl, aber ich werde trotzdem meine Datensicherung demnächst mal extern deponieren, ich denke das sollte mir etwas mehr Ruhe verschaffen.

(mehr …)

Saisonabschlusstreffen in Aschaffenburg

Sonntag, 28. Oktober 2007

So, das Treffen ist vorbei, und was soll ich sagen, die Heizung hat gehalten. Und mehr noch, sie hat von Freitag Nacht bis Sonntag mittag in einem durchgefeuert. Das ganze auf kleiner Stufe und es war angenehme 20-23 Grad im ganzen Auto. Vielleicht war vorher die Flamme einfach nur nicht sauber? Der Spritfluss nicht gleichmässig? Keine Ahnung, aber wenns das nächste Mal unter Null geht werde ich sehen ob die immer noch so gut funktioniert. So muss ich aber sagen dass sie wirklich sparsam mit Strom und Sprit ist, also kein Grund zur Klage!

Das Treffen war super, zwei Feuertonnen haben dauerhaft gebrannt und alle haben im Kreis um die Feuer gesessen und sich daran gewärmt. Super Sache!

(mehr …)

Schon wieder die Heizung

Freitag, 26. Oktober 2007

So langsam nervt es. Heute soll es wieder auf Tour gehen und wenn wir im Auto übernachten wollen sollte die Heizung gehen. Tut sie aber nicht.

Dasselbe wie letztens, Heizung läuft an, 5min, 10min, um dann mit einer Fehlermeldung „kein Sprit“ wieder auszugehen. Also garnicht lange rumgemacht sondern sofort zu Auto Jacobi in Aachen gefahren und neue Filter gekauft. Montage vor der LKW-WErkstatt auf dem Hof, ich darf netterweise den Luftanschluss von denen benutzen. Damit blas ich bei demontiertem Filter ein paarmal anständig in den Tank rein damit sich das Sieb wieder freimacht. Wäre doch gelacht! Der Filter sieht auch nicht besonders toll aus, gut dass ich noch einen als Ersatz geholt habe. Alles wieder zusammenbauen und den Platz vor der Werkstatt freimachen, Heizung an und losfahren zum Boschdienst. Hier will ich mal fragen ob die vielleicht herausfinden können, welches Vergleichsmodell der Wallas Glühkerze von Bosch lieferbar ist. Nur für den Fall, ich will lieber eine auf Halde haben. Man gibt sich hier sehr viel Mühe herauszufinden was das für eine Kerze ist, am Ende scheitert es aber daran dass auf der Wallas-Kerze einfach nix draufsteht.
Während ich bei Bosch warte läuft die Heizung an, und bleibt an! Nun schwant mir langsam was, ich denke nicht dass es an dieser Leitungs-Sache gelegen hat, sondern eher an der Spritpumpe. Wenn ich am Kabel direkt an der Pumpe wackel, scheint sie Aussetzer zu haben, das könnte es natürlich auch sein.

(mehr …)

Die Woche in Aachen

Donnerstag, 25. Oktober 2007

So, ich komm mit dem Blog im Moment nicht mehr hinterher, deswegen werd ich mal ein paar Tage zusammenfassen, viel ist auch nicht passiert.

Montag morgen ging die Wallas-Heizung im Womo nicht mehr, 8 Grad. Toll. Die hab ich am Mittwoch erstmal in Ruhe auseinandergebaut, bzw. eigentlich nur die Spritleitung. denn nur da konnte der Fehler liegen, im Kraftstoffsystem (die Heizung kann das durch Blinken der LEDs anzeigen). Ein Anruf bei Hennes ergab, dass der Tankgeber und das Saugrohr in dem Zusatztank in Ordnung ist und vor allem auch bis unten rein reicht. Ich hatte das Gefühl dass der Tank nicht leer werden darf weil das Rohr nicht bis unten rein reicht. Also hab ich die Verbindungen oben an der Heizung alle mal auseinandergeschraubt, neu zusammengesetzt und die Leitung in den Tank mit einer Fussluftpumpe durchgeblasen. Nun scheint wirklich alles zu gehen ich hab die Heizung eine Nacht komplett durchlaufen lassen, keine Probleme. Schaun wir mal.

Heute abend war ich noch in Vaals tanken und durfte danach bei Lutz in Würselen Strom tanken, ich denke das werde ich über den Winter des öfteren mal machen. Dafür hat er eine neue Homepage bei mir, mit dem CMS Joomla zusammen 😉

Ansonsten hab ich die Woche bisher mit Anne in der WG verbracht und das Womo nicht wirklich vermisst, freu mich aber wenn wir am Freitag wieder losfahren. Wobei wir immer noch nicht genau wissen wohin es geht, denn Anne hat eine neue Übung mit „Hausaufgaben“, die bis Mittwoch darauf fertig sein müssen. Dazu braucht es ein spezielles Programm, welches sie nur über die Uni laden kann, und ausserdem sollte das ganze in Teamarbeit geschehen. Wir werden sehen, ich richte mich da einfach mal nach Ihr.

Nach Aschaffenburg würde ich schon gerne fahren, aber wenns nunmal nicht geht, gehts eben nicht.

Vorgezogener Geburtstag

Sonntag, 21. Oktober 2007

Die Anne hat zwar morgen erst Geburtstag, aber da dann keiner ausser mir da ist, wurde dieser innerhalb der Familie kurzerhand vorverlegt, so gabs heute Gesang, Glückwunsch und Geschenke 🙂

21102007

Abends dann an der Halle war erstmal Klamottentauschen angesagt. Sommergarderobe ab ins Lager, dicke Winterjacke, -Schuhe und -Hosen herausgeholt und alles verstaut, dann wieder ab nach Aachen. Dieses mal wollte ich die ganze Woche dableiben weil wir am nächsten Freitag von hier aus nach Aschaffenburg zum Abschlusstreffen der Busfans aufbrechen wollen. Als Stellplatz dient diesesmal ein Parkplatz im Aachener Wald, sehr schön!

Tank drin!

Samstag, 20. Oktober 2007

Vorweg: Es hat alles geklappt heute! Ein Glück, auf einen Scheisstag folgt meist ein guter. Eigentlich überwiegen die guten Tage, nur der Mensch neigt dazu, sich negative Ereignisse besser zu merken und höher zu werten, warum eigentlich?

Ausser Tank-Einbauen war heute nix, ich hab mir extra den ganzen Tag zeitgenommen, damit ja nix schief geht.
Und so gibts eine nette Bildergeschichte:
(mehr …)

Nix klappt – ein Scheisstag!

Freitag, 19. Oktober 2007

Es gibt so Tage, da denkt man, das Schicksal habe sich gegen einen verschworen.
Heute war so einer!

Aber der Reihe nach, ich wollte ja eigentlich nur den Tank drunterbauen. Natürlich hab ich mal wieder die Zeit mit Internetsurfen vergammelt so dass ich erst um 12 in der Halle war. Ziemlich schnell hat sich dann gezeigt, dass der Geber der falsche ist, das war ja klar. Ein Anruf bei Daimler ergab, dass die einfach nicht über die Nummer des Tanks nach dem Geber suchen können, das muss auch über die Fahrgestellnummer erfolgen. Von Sven hab ich dann die Nummer von deren Abschlepp-814 bekommen, der genau denselben Tank drunter hat. Damit hats dann geklappt.
Ergebnis: der Geber ist falsch. Ach was!

Aber es kommt noch besser.

(mehr …)

Einkaufstour

Donnerstag, 18. Oktober 2007

Eine Städtetour:
Tank abgeholt in Gelsenkirchen, 100 EUR (eBay)
Der passende Geber dazu war nur in Essen vorrätig, 95 EUR
Dann wieder zurück nach Herten.

Abends in der Halle hatte ich dann aber keinen Bock mehr noch alles auseinanderzureissen und habe so, nur nach dem Heizungstank gesehen. Leider ist der Tank selbst etwas undicht wie sich herausstellte. Mach aber auch nix, das Ding ist mir sowieso ein Dorn im Auge weil es zuviel Platz wegnimmt. Wegen dem Befüllen ist es erforderlich, dass der Tank unterm Rahmen hängt und dadrüber ist garnix. Mal schaun wie ich das umbauen kann. Der Plan ist bisher, einen Tank im Rahmen zu montieren und das Befüllen und Entnehmen über eine Pumpe vom Haupttank aus zu erledigen. Wir werden sehen. Ich hoffe der Winter ist lang genug für das was ich alles vorhabe…

18102007(001)
Direkt unterm Einfüllstutzen läufts raus

Heimweg

Mittwoch, 17. Oktober 2007

Heute mittag auf dem Bendplatz habe ich das Wohnmobil abgeholt und dabei festgestellt dass FlicFlac noch ein paar Auflieger umgestellt hat und meinen Strom abgeklemmt hat, aber das wohl erst spät abends, so dass die Batterien ziemlich voll waren.

Lästig, oder besser Glückssache war, das mit im letzten Moment irgendwie eingefallen ist, dass ich den Vorfilter falschrum eingebaut habe. Also hab ich den auf dem Platz eben umgebaut, blöderweise im strömenden Regen und patschnassen Boden. Aber selber schuld, was bau ich den auch falschrum ein 😉

Zum Glück hat dann alles bis zur Halle gehalten und ich habe abends meinen alten Platz in der Sackgasse bezogen, und das wars auch für heute.

Fotos:
(mehr …)

Werkstattbesuch

Dienstag, 16. Oktober 2007

So, heute klappte es mit dem Termin bei Mercedes. Ich kam zügig dran und nach Absprache mit dem Meister haben sie mir erstmal nur die Kupplung entlüftet, das könnte schon die Ursache für das Druchgerutschte Pedal sein.

Während zwei Mechaniker geflucht haben wie schlecht man ohne Kippfahrerhaus an den Nehmerzylinder kommt, konnte ich von unten in der Grube die Motorkapseln abbauen und den Vorfilter im Schauglas wechseln. Von oben kam ich gut an den Hauptfilter. Beide waren völlig zu, kein wunder dass da kein Sprit durchkam.
(mehr …)