Archiv für August 2008

Wasserpumpenreparaturaktion

Mittwoch, 27. August 2008

Heute war es dann soweit, ich hab mich an die Wasserpumpe getraut.

27082008
Alles vorbereiten, Auto auf Klötze gefahren und dann gings los.
(mehr …)

Fahrt ohne Wasserpumpe

Sonntag, 17. August 2008

Es hat geklappt! Mit Adleraugen die Temperatur beobachtet, konnte ich merken, wie selbst leichte Steigungen den Zeiger hochtrieben. Fuss vom Gas und alles war wieder gut. Das hat mir insofern Sicherheit gegeben als dass ich nun wusste dass die Wärme im Motor sich sehr wohl recht schnell verteilt und die Gefahr der Bildung von Hitzenestern mehr oder weniger gebannt ist. Man muss halt ein wenig mit Köpfchen fahren.

Wir haben es auch wirklich geschafft, morgens um 5 schon zu fahren, da war es fürs T-Shirt noch echt zu kalt. Und auf den Strassen war garnichts los. Sonntag morgen eben, so mag ich das!

17082008
Selbst die A57 bei Neuss sieht dann so aus. Tagsüber ist das mehr ein Parkplatz

Kühlwasser kocht

Samstag, 16. August 2008

Auf der Weiterfahrt nach Bochum vorgestern gibt es unter dem Motor einen Schlag den ich nicht einordnen konnte. Vom irgendwo-drüberfahren entsteht nicht so ein Geräusch, und ein Reifenplatzer war es auch nicht. Hat aber geknallt als wäre ein Ballon geplatzt. Kurzer Stop, Sichtkontrolle, alles in Ordnung.
(mehr …)

Shoppen bei Obelink

Donnerstag, 14. August 2008

Wer schon länger nicht mehr beim Campingzubehör Obelink in Winterswijk gewesen ist, der sollte mal wieder hinfahren. Es gibt zwei neue Gebäude und man kann hier mittlerweile auf 3 Etagen Wohnwagen, Zelte, Campingzubehör und Freizeit-Artikel kaufen. Auch eine vergrößerte Abteilung für den Selbstbau gibt es mittlerweile.
(mehr …)

Tanken in Dinxperlo

Donnerstag, 14. August 2008

Zwei Tage waren wir in Holland, um dann noch mit einem Tankstopp an einer günstigen Tankstelle in Dinxperlo alles vollzumachen was Diesel fasst, denn:

14082008(006)
Bei dem Preis lohnt sich das schon.

Vor einem Jahr hätte ich bei dem Preis gestöhnt, heute freue ich mich. Am Ende sind es 150 EUR die auf der Uhr stehen…

Holland

Donnerstag, 14. August 2008

Auf dem Rückweg von Sven haben wir noch ein paar Tage in Kirchheimbolanden bei Annes Verwandtschaft verbracht, um dann über Aachen weiter nach Holland zu fahren. War zwar nicht der direkte Weg aber wir hatten beide noch Sachen in Aachen vergessen die wir im weiteren Verlauf der Reise brauchten.
(mehr …)

Batterieservice Teil 3: Das Ende der Sparkassenbatterien

Freitag, 08. August 2008

Ich war heute ausserdem noch zweimal los um destilliertes Wasser zu kaufen. Am Ende hatte ich in eine der älteren 180er Batterien knappe 7L Wasser nachgefüllt. Ein Blick in die Zellen ergab, dass wohl durch einen Zelenschluss die Ladeabschlussspannung nicht erreicht wurde und somit alles Batteriewasser langsam rausgekocht wurde. Völlig trocken.
Nach dem Auffüllen ist die Batterie leider nur noch heiss geworden, ich vermute das war es dann.
(mehr …)

Umbauprojekt 3: ALB und Lüftungsgitter in der Treppe

Freitag, 08. August 2008

Der Tüv hatte im März bereits den undichten ALB bemängelt, den Austausch desselben hatte ich bis heute vor mir her geschoben. Sven hatte in seinem Fundus noch einen aufgetrieben, den haben wir heute eingebaut. Das Fabrikat ist ein anderes, aber es gab ohnehin drei verschiedene die verbaut wurden. Die Mechanik ist aber dieselbe, und so konnte alle Schläuche ohne Anpassung umgebaut werden.
(mehr …)

Umbauprojekt 2: Reserverad

Freitag, 08. August 2008

Während ich an dem Tank rumhantiere, beschäftigt sich Sven mit einer Halterung für das Reserverad. Wie ich schon vor ein paar Tagen geschrieben habe, hat er von dem geschlachteten 820 noch eine Reserverad-Halterung mit Kurbel.
(mehr …)

Umbauprojekt 1: Zusatztank

Freitag, 08. August 2008

Man soll es kaum glauben, aber es geht wieder. Zwar ab ich immer noch Rückenschmerzen aber im Liegen merke ich nichts, nur wenn ich mich hinstellen muss. Also krabbel ich unter dem Auto rum und arbeite mit Sven zusammen meine 2Do Liste ab, soweit es noch geht.

Als erstes kommt der Zusatztank weg, der hinten unter dem Rahmen hängt. Der ist groß, schwer und undicht, und war ursprünglich als Benzintank für den Generator aus Sparkassenzeiten gedacht. Den hat der Vorbesitzer aber abgebaut, die Wallas-Heizung an den Tank angeschlossen und Diesel eingefüllt.
Da mir das Ding zu schwer ist und vor allem für alles andere, was man da hinten noch drunter bauen könnte, im weg ist, kommt er heute weg.

Bilder:
(mehr …)